Kurz und knapp

Mit der OSC Trigger Software kann jede OSC fähige Software um einen Audiomodus erweitert werden. Beispielsweise bietet die Lichtsteuerungs Software Onyx zwar keine integrierte “Sound to Light” Funktionalität, jedoch die Option via OSC oder Tastenkombination den Takt vorzugeben. Somit kann OSC Trigger das Audiosignal vom Line Input des PCs analysieren und per OSC oder Tastenkombination den Takt an Onyx weitergeben.

OSC

OSC steht für “Open Sound Control” und ist ein Steuerprotokoll das für Audioanwendungen entwickelt wurde. Es handelt sich dabei um ein netzwerkbasiertes Protokoll, das dank seiner einfachen Umsetzung und Flexibilität eine immer größere Verbreitung findet. OSC kann auch ohne echte Netzwerkverbindung, also zwischen mehreren Programmen auf einem Rechner verwendet werden. Man kann OSC als eine moderne und flexible Alternative zu MIDI sehen.

OSC Trigger

Die OSC Trigger Software analyisert nun das Audiosignal von einem Eingang des PCs und kann mit digitalen Filtertechniken die Bassanteile erkennen. Liegt ein Taktschlag über dem einstellbaren Schwellwert wird ein Trigger ausgelöst und die gewählte OSC-Nachricht verschickt. Somit erhält das Zielprogramm im Takt der Musik OSC-Nachrichten und kann (je nach Software) darauf reagieren. Beispielsweise kann OSC Trigger einen manuellen “Tap” Taster ersetzten.

Außerdem kann OSC Trigger auch Pausen in der Musik erkennen und entsprechend triggern (z.B. eine andere Lichtstimmung aufrufen). Auch der erneute Start der Musik wird erkannt und kann signalisiert werden.

Neben OSC Nachrichten kann OSC Trigger auch einen Tastendruck simulieren, um eine Verbindung zu Programmen zu schaffen die zwar kein OSC aber Tastenkürzel unterstützen.

Im Hauptfenster finden sich die wichtigsten Bedienfunktionen wieder:

  • Threshold: Empfindlichkeit der Takterkennung
  • Auto Threshold: Passt die Empfindlichkeit automatisch dem Musikmaterial an
  • Hold Time: Totzeit nach einem erkannten “Beat”, in der kein weiterer erkannt wird. Diese Zeit ist auch per “Tap Hold” einstellbar.
  • Divider: Taktteiler mit dem nur jeder x-te erkannte Trigger ausgelöst wird. Erlaubt z.B. das Triggern auf “Eins” und “Drei” im Viervierteltakt.

Die Einstellungen sind im “Settings” Fenster zugänglich und werden auf Wunsch gespeichert:

  • Beat, Start und Stop Trigger: Reagiere auf verschiedene Teile der Musik
  • Tastendruck Einstellungen: Simulation eines Tastendrucks auf der Tastatur als Trigger
  • Tastendruck Fenster: Die Simulation eines Tastendrucks kann auf eine bestimmte Anwendung beschränkt werden
  • OSC Einstellungen: IP Adresse und Port, Beschaffenheit der OSC-Nachricht
  • OSC “Release”: Um einen Tastendruck zu simulieren kann ein Trigger aus zwei Nachrichten bestehen: Taste gedrückt und Taste losgelassen
  • Audio Einstellungen: Audiogerät und Pegelanpassung

Kaufen

Die Lizenz für eine Vollversion von OSC Matrix können Sie über unseren Reseller Shareit hier beziehen.

Als Privatperson in Deutschland können Sie die Lizenz auch direkt von uns erwerben wodurch die Mehrwertsteuer entfällt (“Kleinunternehmerregelung”). Hierzu kontaktieren Sie uns bitte.

Download

Hier können Sie die Anwendung herunterladen. Ohne Lizenz wird das Programm automatisch nach 15 Minuten beendet und muss neu gestartet werden, gerne senden wir Ihnen aber auch eine 30 tägige Demoversion zu. Hierzu oder für ein Angebot wenden Sie sich bitte an info@eleton-audio.de.